Region der Wege

Mariazellerland – Mürztal

Bogenschießen in Edelsdorf

  • Ausgangs- und Zielpunkt

    Eckbauer-Hof (Parkplatz) bzw. Bogenhütte

  • Länge und Schwierigkeit

    Parcours einzeln ca. 2h, verschiedene Schwierigkeitsgrade

Wer verbindet Bogenschießen nicht mit großen Abenteuern in der freien Natur? Ganz einfach, dabei aber auch möglichst professionell und sicher lässt sich so ein Abenteuer in Edelsdorf am Eingang des Stanzertals bestehen, am 3D-Parcours des Eckbauer Archery Teams.

Die Homepage des Bogensportvereins bietet alle Infos zu Öffnungszeiten (Donnerstag bis Sonntag), Anfahrt, Preisen und zum Parcours selbst. Dessen Benützung ist – ausschließlich – nach telefonischer Voranmeldung bei Vereinsobmann Helmut Meisenbichler möglich. Parkplätze gibt es am malerisch gelegenen Eckbauerhof. Etwas oberhalb davon, am Wiesenrand, befindet sich die Bogenhütte, in der die Leihausrüstung aufbewahrt wird und, als Verpflegungsstation, stets Getränke vorhanden sind.

Helmut Meisenbichler leitet auch die kompakte, ca. 1,5 Stunden dauernde Einschulung für Anfänger/innen und erstmalige Besucher/innen, die alle wichtigen Informationen und Regeln für den richtigen Umgang mit dem Bogen beinhaltet. Sie findet am exzellent ausgestatteten Einschussplatzneben der Bogenhütte statt. Danach können sich die Bogenschütz/innen alleine auf den Parcours begeben, es werden aber auch geführte Bogenwanderungen angeboten!

Immer den Pfeilen nach

Der Parcoursbesteht aus 30 Stationen (Abkürzungen sind ausgewiesen) mit dreidimensionalen Attrappen von Tieren und Fantasiewesen, z.B. dem „Koi-Karpfen“ im eigenen Teich oder einem beweglichen „Schneemann“. Die Stationen sind nicht nur perfekt mit Info- und Pfeiltafeln beschildert, sondern auch in sicherem Abstand voneinander angelegt. Distanzen, Schusswinkel und Ziele variieren. Um die Figuren zu schonen, werden sie über den Winter abgebaut, der Kurs wird jährlich neu gesetzt und regelmäßig gewartet.

Die liebevoll gestaltete Strecke, die auf schmalen Steigen und über kleine Stege durchs Gelände führt, ermöglicht Naturerlebnisse ganz im Sinn der vielfältig engagierten Biobergbauern-Familie Meisenbichler; gutes Schuhwerk ist aufgrund der teils steilen Passagen notwendig! Das Parcoursmotto „klein, aber fein“ bezieht sich auf Qualität und Ruhe – das Erlebnispotential ist dafür umso größer!