Region der Wege

Mariazellerland – Mürztal

Skitour auf das Kaarl

  • Parkplatz beim Hofbauer im Eichhorntal

    mehrere Einstiegsmöglichkeiten mit Infotafeln (Autobahnauffahrt Allerheiligen, Hauptplatz Kindberg, Sportzentrum Kindbergdörfl, Kindtal)

  • Länge und Schwierigkeit

    700hm, 1,5h bergauf / leicht

Die Freude ist groß, wenn das Kaarl wieder „geht“, das heißt wenn es ausreichend Schnee gibt. Fast bis vor die Haustür scheint der Mürzzuschlager Hausberg dann auf die Skitourengeher/innen zuzukommen oder leuchtet ihnen wenigstens verlockend entgegen. Dann wird der offiziell Kreuzschober genannte Berg zum Treffpunkt für Wintersportler/innen aus nah und fern – die richtige Zeit, um am richtigen Berg zu sein!

Gehen bedeutet Möglichkeiten haben; und gerade im Winter, wenn Schnee liegt, braucht es gute begeh- und befahrbare Strecken. Das Kaarl, das sich abseits großer Pisten befindet und doch so einfach zu erreichen ist, ist ideal zum Raus- und Raufkommen: Aufstieg und Abfahrt sind ein Genuss! Die besonders nach Neuschneefällen beliebte Tour mit geringer Aufstiegshöhe ist relativ leicht, lawinensicher und bei fast jeder Witterung möglich. Die Winterwunderlandschaft aus „blühelweißen“ Wiesen, Wäldern und Lichtungen ist dabei auf der kurzen Strecke angenehm abwechslungsreich.

Im tiefen Winter hoch hinaus

Die erste Brücke am Weg von Mürzzuschlag nach Neuberg ist es, die ins Eichhorntal führt. Unmittelbar vom Parkplatz beim Gehöft Hofbauer geht es los. Von dort folgt man mit den Skiern der Straße taleinwärts, in der ersten scharfen Rechtskurve biegt man ab. Danach geht es entlang des Baches über waldfreie Passagen hinauf zum Seppbauern; nicht ganz die Hälfte des Weges. Über die ehemalige Skipiste, Freiflächen und Waldschneisen erreicht man die Kaarlhütte. Nun sind es nur noch 100 Meter bis zum Gipfel des Kreuzschober und dann heißt eine/n die Hütte willkommen.

Die gemütliche Abfahrt erfolgt auf der gleichen Strecke, wobei die sanften Hänge, wo es geht, ausgefahren werden – eine erfrischende Tour vor der traumhaften Kulisse schlafender Wälder und des eingeschneiten Mürzzuschlag. So belebend und schneeflocken-leicht kann der Winter sein!