Ausgangs- und Zielpunkt: Stiftspark Neuberg/Mürz, Schenkfeldpromenade Abzweigung Kalvarienberg
Länge und Schwierigkeit: 1,5km, familienfreundlich, mit Begleitung rollstuhltauglich

Literaturpfad-Neuberg | O.Königshofer, actline.at

logo-Region-der-Wege_4c-Kopie-200

Zwischen Himmel und Erde

„Dem Mittelalter hinterher“ führt der Neuberger Literaturpfad, der Groß und Klein zu einem Spaziergang einlädt. Seine 8 Stationen präsentieren passend zum ehemaligen Zisterzienserstift Ausschnitte aus dem Soliloquium, einem berührenden (meditativen) Zwiegespräch zwischen Maria und Jesus vom Dichtermönch Andreas Kurzmann, entstanden hier um das Jahr 1400, mit Erklärungen und uralten Illustrationen. Geschichten, die sonst versteckt hinter Bibliothekstüren liegen, findet man hier direkt am Weg (inklusive QR-Codes zu Hörbeispielen!).

Das Stift von oben

Der Pfad beginnt im Stiftspark an der Hauptstraße mit der Orientierungsstation, die auch eine Skizze des Pfadverlaufs zeigt. Danach geht es rechts durch den Brunnenhof des Stifts zum Kaiserhof. Neben der Glasmanufaktur befindet sich dort die Textstation I. Anschließend entfernt sich der Pfad vom Stift entlang der Schenkfeldstraße mit den Stationen II und III, ehe man links auf einen Feldweg abbiegt.

Ein kurzer Anstieg führt hinauf zur Schenkfeldpromenade. Zurück geht es über sanfte Wiesen und die Stationen IV, V und VI, wo bilderbuchartige Bäume den Besucher/innen Schatten spenden. „Aufgestiegen“ wie eine gute Seele wird man mit dem Blick aufs Münster belohnt. Mit Station VII endet der Pfad an der Weggabelung zwischen dem etwas höheren Kalvarienberg (einem weiteren Aussichtspunkt) und dem Stift.

Der Tatort Neuberg

Nicht umsonst kreist der Literaturpfad ums Stift wie um das Alltagsleben und das kulturelle Schaffen im Mittelalter. Bruder Andreas hat damals für Klosterschüler und Laienbrüder (Arbeitskräfte im Kloster) geschrieben, in einfacher, regional gefärbter Sprache. Über sein Leben ist weniger bekannt, näheres kann man z.B. bei einer Literaturwächter-Erlebnisführung erfahren.

Errichtet wurde der Pfad vom Projekt Steirische Literaturpfade des Mittelalters, das bisher 8 Pfade zu unterschiedlichsten Werken realisieren konnte. Bis 2022 sollen sie alle frei zugänglich bleiben – so lange hat man für eine Zeitreise Zeit!

Literaturpfad-Neuberg | O.Königshofer, actline.at

Literaturpfad-Neuberg | O.Königshofer, actline.at

Text: Florian Zeilinger /  Fotos und redaktionelle Gestaltung: Oliver Königshofer,  actline.at

Quellen und Literatur: Andreas Kurzmann: Soliloquium Marie cum Jhesu. Übertragen von Andrea Hofmeister. Graz: Universitätsverein Steirische Literaturpfade des Mittelalters. 2012.

nach oben