Ausgangs- und Zielpunkt: In Mürzsteg rechts abbiegen in Richtung Frein/Lahnsattel, nach ca. 3 km weist eine Tafel den Weg zu den Parkplätzen
Länge und Schwierigkeit: 1h Gehzeit, mit Pausen und Aufenthalt bei den Stationen ca. 3h / familienfreundlich

Rosslochklamm / © Oliver Königshofer | actline.at

logo-Region-der-Wege_4c-Kopie-200Die Roßlochklamm lädt dazu ein, die Nichtigkeiten des Alltags eine Zeit lang hinter sich zu lassen und das Tor in eine andere Welt zu betreten. Wer sich auf dieses Abenteuer einlassen möchte, dem sei besonders der Spätsommer und die ersten Herbsttage ans Herz gelegt, denn dann zeigt sich die Klamm wohl von ihrer schönsten Seite.

Wie zu keiner anderen Jahreszeit wechseln jetzt Licht und Schatten fortwährend ihr Spiel und lassen den Wald sprichwörtlich von einem Augenblick zum nächsten in einem neuen Licht erscheinen. Die Strahlen der milden Herbstsonne bahnen sich ihren Weg zwischen den Felsen hindurch und bringen die Blätter der Rotbuchen orangerot zu leuchten. Das Bachbett führt um diese Zeit nur mehr wenig Wasser, das leise und bedächtig die Klamm hinunter rinnt. Und so, wie in der Natur Stille und Ruhe eingekehrt sind, ergeht es auch vielen Besuchern der Klamm.

Rosslochklamm / © Oliver Königshofer | actline.at

Rundweg

Die Roßlochklamm befindet sich im Landschaftsschutzgebiet des Naturparkes Mürzer Oberland. Inmitten eines dichten Mischwaldes aus Rotbuchen, Weißtannen und Fichten schlängelt sich die Klamm von 820 hm bis auf 920 hm empor. Der Weg durch die Klamm durchquert immer wieder das Bachbett, welches von unterirdischen Quellen belebt wird. Der gesamte Wanderweg ist als Rundweg angelegt und ist durchgehend gut beschildert. Zurück zum Ausgangspunkt geht es entweder wieder durch die Klamm oder über eine Forststraße.

Ein rätselhafter „Todesfall“

Die Roßlochklamm garantiert ein einmaliges Erlebnis in einer unberührten Natur. Für Kinder und alle anderen Abenteuerlustigen bietet die Klamm noch eine weitere Besonderheit. Der Weg, der im Jahre 2008 als „Kreativster Lehrpfad Österreichs“ ausgezeichnet wurde, lädt Groß und Klein dazu ein, einen mysteriösen „Todesfall“ aufzuklären. Unter dem Motto „Wir gehen über (Baum-)Leichen zurück ins Leben“ gilt es, die Identität einer Baumleiche festzustellen, Beweise zu sichern und Spuren auszuwerten, um schlussendlich dem rätselhaften Fall auf den Grund zu gehen.

Rosslochklamm / © Oliver Königshofer | actline.at

Text: Mariella Königshofer und Evi Königshofer / Fotos und redaktionelle Gestaltung: Oliver Königshofer,  actline.at

nach oben