Ausgangs- und Zielpunkt: Stadtzentrum oder Bahnhof Mürzzuschlag
Länge und Schwierigkeit: Gehzeit ca. 1,5h / anspruchsvoll

Große Scheibe | O.Königshofer, actline.at

logo-Region-der-Wege_4c-Kopie-200

Wanderweg

Der Wanderweg zur „Scheib’n“, so wie die Mürzer ihren Hausberg nennen, wird nicht nur von der einheimischen Bevölkerung gerne und viel begangen. Immer mehr Wanderer aus dem benachbarten Niederösterreich und auch aus Wien, die es zur Erholung in die Obersteiermark zieht, haben die Große Scheibe als beliebtes Ausflugsziel für sich entdeckt.

Der eigentliche Einstieg zum sehr gut beschilderten Wanderweg erfolgt beim Steirerhof, der sowohl zu Fuß (Ausgangspunkt ist das Stadtzentrum oder der Bahnhof Mürzzuschlag – Markierung 821 bzw. 822 folgend) als auch mit dem Auto (kleiner Parkplatz steht zur Verfügung) erreicht werden kann. Bereits von Beginn an geht es durch einen Hohlweg stetig bergauf bis zur ersten Lichtung, wo es sich schon das erste Mal lohnt Halt zu machen, um den herrlichen Ausblick nach Mürzzuschlag zu genießen.

Der Weg liegt sonnenseitig und führt beinahe durchgehend durch lichten Wald. So gestaltet sich gerade eine Wanderung im Herbst, wenn die Temperaturen schon niedriger sind, als besonders angenehm. Denn für die tiefer liegende Sonne ist es ein Leichtes, sich ihren Weg durch das Gehölz zu bahnen und so werden große Teile des Weges in das warme Licht der Herbstsonne getaucht.

Die Wanderstrecke verläuft fast ausschließlich auf Waldboden, wobei es auch immer wieder steile Anstiege gibt. Eine gewisse Ausdauer und Trittsicherheit sind jedenfalls von Nöten.

Nach etwa eineinhalb Stunden Gehzeit ist der Gipfel der Großen Scheibe (1.473 hm) erreicht. Die Mühen des Aufstieges werden mit einem einmaligen Ausblick, der an klaren Tagen bis weit in das Untere Mürztal hinab reicht, belohnt.

Die gemütliche Scheibenhütte, die vom Österreichischen Alpenverein geführt wird, bietet Rast und Schutz, wird jedoch nicht das ganze Jahr durch bewirtschaftet (Näheres hierzu: www.alpenverein.at).

Wer Lust und Laune hat kann vom Gipfel aus entweder noch weiter nach Kapellen oder auf die Kampalpe bzw. den Pinkenkogel wandern. Ansonsten geht es den gleichen Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Mountainbike-Strecke

Ausgangspunkt der Mountainbike-Strecke auf die Große Scheibe ist ebenfalls das Stadtgebiet von Mürzzuschlag. Von dort aus geht es zunächst etwa 1.000 m auf der Mariazeller Straße (Asphaltstraße) in Richtung Mariazell. Nach der Abzweigung „Tiefental“ (rechts) beginnt die 8 km lange als Mountainbike-Strecke freigegebene Forststraße. Bis zum Gipfel sind 840 hm zu überwinden, wobei die Strecke immer steiler und steiler verläuft und die Biker sich ihre Kräfte gut einzuteilen haben.

Große Scheibe | O.Königshofer, actline.at

Große Scheibe | O.Königshofer, actline.at

Fotos, Text und redaktionelle Gestaltung: Oliver Königshofer,  actline.at

nach oben